Kursmodule2018-08-13T13:23:38+02:00

12 Module in einem Kurs

Der Wahnsinn, ich glaub die Kuh muht!

Hole dir jetzt den kompletten Kurs!

Schau dir in Ruhe alle Kursinhalte an

Wir starten mit den Grundlagen im Online Marketing. Das Modul ist gedacht, um den Einstieg ins Thema zu finden. Durch viele eigene Erfahrung können wir 3 typische Fehler herausstellen, von denen wir möchten, dass du diese nicht machst. Und weiterhin möchten wir, dass du mit deinem Online Business auch erfolgreich wirst. Deswegen geben wir einen kurzen Einblick in die aus unserer Sicht größten Märkte im Online Marketing.

Zum Schluss gibt es noch ein Video für das richtige Mindset. Dies soll kein Persönlichkeitsentwicklungs-Kurs sein, jedoch spielt das Mindset eine wichtige Rolle, wenn man sich in die Selbstständigkeit wagt und deswegen verlieren wir darüber auch ein paar Worte.

Die einzelnen Lektionen

  • 1. 3 häufige Fehler im Online Marketing

  • 2. Die 3 größten Märkte im Online Marketing

  • 3. Tools für ein erfolgreiches Online Business

  • 4. Die Erfolgsformel

Mehr Infos zum Modul

Wenn wir die Grundlagen im Online Marketing kennen, widmen wir uns im nächsten Schritt der Nischenfindung. Dabei definieren wir zuerst eine Nische und gehen darauf ein, was eine Nische mitbringen muss, damit sie sich lohnt. Denn nichts wäre doch schlimmer als Arbeit in ein Projekt zu stecken, was am ende keine Abnehmer findet.

Wenn du schon eine Idee hast, was du online vermarkten möchtest, umso besser! Wenn du aber noch keine Idee hast, wirst du dich nach diesen Modul vor Ideen nicht mehr retten können. Du lernst gleich mehrere Tools und Möglichkeiten kennen, wie du eine Nische finden kannst.

Die einzelnen Lektionen

  • 1. Definition einer Nische

  • 2. Was muss eine Nische mitbringen?

  • 3. Wie finde ich eine Nische?

  • 4. Frage das Publikum!

Mehr Infos zum Modul

Wir kennen die Grundlagen, wir haben eine Idee und jetzt prüfen wir diese auf Herz und Nieren. Dieses Modul ist ein sehr wichtiges, was leider immer etwas stiefmütterlich behandelt wird. Dabei steigert eine sorgfältige Zielgruppen- und Marktanalyse deine Erfolgschancen erheblich. Auch wir haben für diesen Kurs den Markt analysiert und du kannst uns dabei über die Schulter schauen und es für deine Idee nachmachen.

Neben weiteren nützlichen kostenlosen Tools, die du kennen lernen wirst, schauen wir uns auch das Alleinstellungsmerkmal an, was dich von der Masse abhebt. Außerdem erstellen wir eine interessante Umfrage und bringen diese an deine Zielgruppe. Daraus erhälst du sehr wichtige Informationen für deine Idee.

Die einzelnen Lektionen

  • 1. Suchvolumen bestimmen

  • 2. Suchvolumen bestimmen Alternativen

  • 3. Den Trend erkennen

  • 4. Konkurrenzanalyse mit Clickbank und digistore24

  • 5. Welche Inhalte kommen gut an?

  • 6. Welche Fragen gibt es zu deinem Thema?

  • 7. Kundenavatar anlegen

  • 8. Finde dein Alleinstellungsmerkmal (USP)

  • 9. Umfrage erstellen

  • 10. Bring deine Online Umfrage an deine Zielgruppe

  • 11. Umfrageergebnisse Auswerten

Mehr Infos zum Modul

In diesem Modul beschäftigen wir uns nun mit der Erstellung deiner eigenen tollen Webseite. Zuvor haben wir viel analysiert aber nun geht es mit dem Praxisteil richtig los. Und selbst wenn du noch überhaupt keine Vorkenntnisse im Bereich Webseitenerstellung und WordPress hast, wirst du am Ende dieses Moduls deine eigene Webseite online haben.

Du wirst hier alle wichtigen Funktionen von WordPress lernen. Du wirst wissen, wie du Bilder, Videos, Texte einfügst und gestaltest und wir gehen auch auch viele nützliche Plugins, die dir weitere sinnvolle Funktionen, sehr detailliert ein. So bist du auch in der Lage, zum Beispiel ein Kontaktformular auf deine Seite zu bekommen. Weiterhin schauen wir uns auch die notwendigen rechtlichen Dinge an, du deine Webseite braucht.

Die einzelnen Lektionen

  • 1. Webhoster wählen und eine Domain festlegen

  • 2. WordPress auf seiner Seite installieren

  • 3. ADV-Vertrag mit Webhoster abschließen

  • 4. WordPress kennen lernen und erste wichtige Einstellungen

  • 5. SSL-Zertifikat – wir stellen auf https:// um

  • 6. Seriöse Email Adresse anlegen

  • 7. Beiträge erstellen & planen

  • 8. Beiträge – Kategorien und Schlagwörter

  • 9. Seiten anlegen

  • 10. Mediathek

  • 11. Bilder und Galerien integrieren

  • 12. Wo bekomme ich Bilder her?

  • 13. Schriftarten wählen und integrieren

  • 14. Impressum und Datenschutz erstellen

  • 15. Kommentare

  • 16. Design – Customizer

  • 17. Design – Widgets

  • 18. Design – Menü anlegen

  • 19. Plugins installieren

  • 20. Design – Theme auswählen und installieren

  • 21. Vorstellung Avada Theme

  • 22. Vorstellung Fusion Builder

  • 23. #1 Pluginvorstellung: Yoast SEO – Suchmaschinenoptimierung und mehr

  • 24. #2 Pluginvorstellung: Updraftplus – Backups erstellen

  • 25. #3 Pluginvorstellung: WP Maintenance Mode – Wartungsmodus

  • 26. #4 Pluginvorstellung: Sicherheit auch ohne Plugin? ja!

  • 27. #5 Pluginvorstellung: Contact 7 – Kontaktformulare erstellen

  • 28. Webseite fertig? Haken raus und indexieren lassen!

  • 29. Sitemap erstellen und einreichen

Mehr Infos zum Modul

Wenn deine Webseite steht, wird es an der Zeit das Email Marketing einzurichten. Schließlich wollen wir über die Webseite ja zahlreiche Abonnenten einsammeln, diese mit wertvollen Newsletter versorgen und natürlich auch unsere Angebote versenden. Aus diesem Grund lernst du hier die komplette technische Umsetzung für dein Email Marketing.

Dazu bedarf aus außerdem keine teuren Tools, sondern wir nutzen MailChimp, welches bis zu 2000 Abonnenten kostenlos ist und alle nötigen Funktionen liefert, die wir benötigen. Sogar einen automatisierten Funnel, also eine automatisierte Abfolge von verschiedenen Emails, werden wir erstellen, womit du in der Lage bist, dein Produkt zu verkaufen. Und eins kann ich dir versprechen! Solltest du schon bald mehr als 2000 Abonnenten besitzen und damit den kostenpflichtigen Account von MailChimp benötigen, zahlst du die wenigen Euro für MailChimp liebend gern.

Die einzelnen Lektionen

  • 1. Welchen Email Marketing Anbieter soll ich nutzen?

  • 2. 7 wichtige Grundlagen im Email Marketing

  • 3. MailChimp Account erstellen

  • 4. Wichtige Account Einstellungen vornehmen

  • 5. Auftragsdatenverarbeitung und Datenschutz

  • 6. Anlegen einer Liste

  • 7. Wichtige Einstellungen der Liste vornehmen

  • 8. Methode 1: Email Eintragungsfeld auf die Webseite bringen

  • 9. Methode 2: Email Eintragungsfeld auf die Webseite bringen mittels Plugin

  • 10. General Forms anpassen und übersetzen

  • 11. Gruppen erstellen, um Abonnenten einzuteilen

  • 12. Segmente anlegen, um Abonnenten zu separieren

  • 13. Tags – anlegen, vergeben, filtern, targetieren

  • 14. Manueller Newsletter versandt

  • 15. Personalisiere deine Emails

  • 16. Verkaufs-Strategie für die Produktstruktur

  • 17. Email Funnel in der Theorie

  • 18. Email Funnel aufbauen mit Automationen

  • 19. Tipps für bessere Öffnungs- und Klickraten

  • 20. Zeitliche Verknappung mit Countdowns schaffen

Mehr Infos zum Modul

Eine Webseite zu haben ist gut und schön, doch so richtig Verkaufsstark ist diese meistens nicht. Das liegt unter anderem auch daran, dass auf einer „normalen“ Webseite sehr viele ablenkende Elemente vorherrschen (wie zum Beispiel Menüleisten, Sitebars, interessante Blogbeiträge). Doch am Ende wollen wir ja unsere Dienstleistung oder unser Produkt verkaufen und genau hier kommen jetzt die Landingpages ins Spiel.

Du lernst in diesem Modul die verschiedenen Arten von Landingpages kennen und auch welche Richtlinien du dabei beachten musst. Ja genau, Richtlinien! Denn später im Kurs werden wir noch bezahlte Werbung schalten und damit deine Landingspages nicht gesperrt werden, muss man einiges beachten. Zu guter Letzt bauen wir dann die Landingpage auch in der Praxis auf.

Die einzelnen Lektionen

  • 1. Welche Arten von Landigpages gibt es?

  • 2. Aufbau einer Optinpage für Google Adwords

  • 3. Aufbau einer Optinpage für Facebook Ads

  • 4. Aufbau einer Salespage

  • 5. Aufbau einer Optinpage der Praxis

  • 6. Aufbau einer Tripwire Salespage der Praxis

Mehr Infos zum Modul

Nun haben wir schon sehr viel geschafft! Wir haben unsere fertige Webseite mit eingerichteten Email Marketing und wir haben die verkaufsstarken Landingpages erstellt. Jetzt brauchen wir natürlich noch Traffic, also Besucher auf unserer Webseite. Besucher bekommen wir über verschiedene Wege und einer davon ist die Suchmaschinenoptimierung. Dadurch erreichst du ein besseres Ranking deiner Webseite bei Google und somit gelangen über die organische Suche mehr Leute zu dir.

In diesem Modul schauen wir uns die neusten Studien zum Thema Suchmaschinenoptimierung an, die wir dann auch wieder technisch in der Praxis umsetzen werden. Du lernst hier auf welche Faktoren es wirklich ankommt und am Ende wirst du eine perfekt optimierte Webseite haben, die viele Besucher anlockt.

Die einzelnen Lektionen

  • 1. Der wichtigste Ranking Faktor überhaupt!

  • 2. SEO ist nicht gleich SEO

  • 3. Direkter Webseitentraffic

  • 4. Verweildauer auf deiner Seite

  • 5. Anzahl der besuchten Seiten pro Nutzer

  • 6. Einfluss der Absprungrate (Bounce Rate) auf das Ranking

  • 7. Struktur der Überschriften

  • 8. Keywords in Meta-Titel und Meta-Beschreibung

  • 9. SEO freundliche Bilder auf deiner Seite

  • 10. Die URL Struktur

  • 11. SEO Tool zur schnellen Übersicht

  • 12. Wie viele Wörter braucht mein Text?

  • 13. Https als Rankingfaktor

  • 14. Keyword-Dichte

  • 15. Videos auf deiner Seite

  • 16. Speedtest mit deiner Webseite durchführen

  • 17. Ladezeiten optimieren

  • 18. Einführung in die Offpage Optimierung: Was sind Backlinks?

  • 19. Was sind Ankertexte?

  • 20. Nofollow vs. Dofollow Backlinks

  • 21. Was ist der Linkjuice?

  • 22. Was sagen die Studien zu Backlinks?

Mehr Infos zum Modul

Um feststellen zu können ob unsere Maßnahmen, die wir bereits gemacht haben, und die wir noch machen werden auch etwas bringen, schauen wir uns in diesem Modul das Tracking und die Analyse unserer Seite an. Hier wirst du viele neue kostenlose Tools kennen lernen, wie zum Beispiel Google Analytics, den Google Tag Manager oder SmartLook.

Damit sind wir in der Lage, genau die Daten zu erfassen, die wir zum verbessern unserer Webseite benötigen. Wir werden rausfinden wie viele Besucher unsere Webseite hat, welche Inhalte die Besucher sich anschauen oder auf welche Buttons sie klicken. Das sind sehr spannende Daten, das können wir dir versprechen!

Die einzelnen Lektionen

  • 1. Welche Tools sind wirklich sinnvoll?

  • 2. Einrichtung eines Google Kontos

  • 3. Einrichtung Google Tag Manager

  • 4. Einrichtung Google Analytics

  • 5. Einrichtung SmartLook

  • 6. Einrichtung Google Search Console

  • 7. Verknüpfung der Tools im Google Tag Manager

  • 8. Analytics effektiv nutzen

  • 9. Den Nutzer verstehen mit SmartLook

  • 10. Auswertungszeiträume & Tipps

Mehr Infos zum Modul

Wenn du bis hier her gekommen bist, dann ist nun alles bereit, um Traffic auf deine Seite zu bringen. Deine Webseite steht, deine Landigpages sind angelegt, das Email Marketing mit den Email Funnels sind eingerichtet und nun kann es losgehen!

In diesem Modul lernst du sehr umfangreich, wie du deine eigenen Werbekampagnen auf Google schaltest und somit Besucher durch bezahlte Werbung auf deine Webseiten lockst. Dabei richten wir die Anzeigen nicht nur gemeinsam ein, sondern wir schauen uns auch Auswertungs- und Optimierungsmöglichkeiten an.

Die einzelnen Lektionen

  • 1. Das AdWords-Prinzip & Unterschiede zu SEO

  • 2. Welche Werbeform nutzen?

  • 3. Website-Angebot inhaltlich gliedern

  • 4. Kampagnen ableiten & erstellen

  • 5. Anzeigegruppen erstellen

  • 6. Anzeigen erstellen

  • 7. Keywordset definieren

  • 8. Anzeigenerweiterungen sinnvoll nutzen

  • 9. der Werbezeitplaner

  • 10. Conversion-Tracking einrichten

  • 11. Berichte anfertigen mit AdWords & Alternativen zur Berichterstellung

  • 12. Berichte zur Optimierung nutzen

  • 13. Warum „Anzeigenrelevanz“ wichtig ist

  • 14. nicht verzagen, Google fragen!

Mehr Infos zum Modul

Neben Google Adwords gibt es noch eine weitere Trafficquelle, die man auf keinen Fall außer acht lassen darf. Über Social Media Marketing hat man nämlich die Möglichkeit seine potentiellen Kunden, seine Zielgruppe sehr gezielt anzusprechen. Dies führt zu sehr hohen Conversionraten, wenn man es richtig macht.

Die beiden wichtigsten Sozialen Netzwerke im deutschsprachigen Raum sind Facebook und Instagram. In disem Modul lernst du, wie man auf beiden Plattformen Werbung schaltet, welche Unterschiede es dabei zu beachten gibt und wo man seine Anzeigen am besten platziert, damit sie den meisten Umsatz bringen. Außerdem richten wir den Facebook Pixel ein, damit du deine Erfolge noch mehr verbessern kannst.

Die einzelnen Lektionen

  • 2. Instagram als Chance

  • 3. Unterschiede & Gemeinsamkeiten

  • 4. Wir erstellen eine Facebook-Seite

  • 5. Einrichtung des Werbekontos

  • 6. Dein bester Freund – der Pixel

  • 7. Facebook Pixel & Tag Manager verknüpfen

  • 8. Kampagnen & Marketingziele

  • 9. Zielgruppen bestimmen

  • 10. Platzierung von Anzeigen

  • 11. Anzeigen erstellen

  • 12. Marketing für Menschen – Bonus Tipp

Mehr Infos zum Modul

In diesem Modul werden wir einen kompletten Mitgliederbereich aufbauen, wo du deine Inhalte (Videokurse, Downloads, Ebooks, Schulungsunterlagen, etc) schützen kannst. Nur registrierte Benutzer haben die Möglichkeit diese einzusehen, entweder durch kostenlose Mitgliedschaften oder gegen Bezahlung.

Du lernst, welche Seiten du dafür brauchst, wie du deine Inhalte schützt, wie du Prüfungen erstellen und somit das Wissen deiner Mitglieder testen kannst. Weiterhin legen wir auch eine Abschlussprüfung fest, richten tolle Marketing- und Infotools ein, und verknüpfen dein Email Marketing Tool mit der Registrierung für den Mitgliederbereich. Zu guter Letzt, richten wir den Zahlungsanbieter ein, damit du deine Dienstleitungen oder Produkte auch verkaufen kannst.

Die einzelnen Lektionen

  • 1. Wir erstellen ein Mitgliederbereich

  • 2. Vorstellung Digimember

  • 3. Digimember installieren

  • 4. Digimember einrichten

  • 5. Theorie: Welche Seiten benötigen wir?

  • 6. Seiten in der Praxis anlegen

  • 7. Mitgliedermenü anlegen

  • 8. Produkte anlegen & Inhalte bestimmen

  • 9. Emailtexte anpassen

  • 10. Loginseite gestalten

  • 11. Modulseiten gestalten

  • 12. Dashboard erstellen

  • 13. Support und FAQ gestalten

  • 14. Logout und Logout 2 erstellen

  • 15. Fehlerseite gestalten

  • 16. Danke Seite anlegen

  • 17. Signup Formular einbinden + CSS

  • 18. Email Marketing Tool verknüpfen

  • 19. Abschlussprüfung erstellen

  • 20. Abschlusszertifikat anbieten

  • 21. Mitgliederbereich personalisieren

  • 22. Web-Push-Nachrichten einrichten

  • 23. Zahlungsanbieter verknüpfen & verkaufen

Mehr Infos zum Modul

DSGVO, die Datenschutzgrundverordnung ist ein wichtiges Thema und wohl zugleich das Unwort des Jahres 2018. Viele Webseitenbetreiber stehen die Haare zu Berge, weil es so viele Baustellen auf der Webseite gibt, die man lösen muss, um datenschutzrechtlich auf der sicheren Seite zu sein.

Aber keine Angst, denn unser DSGVO Modul ist anders als die meisten Kurse zur DSGVO da draußen. In diesem Modul lernst du Schritt für Schritt was du auf deiner Webseite umsetzen musst, um dich vor Abmahnungen zu schützen. Dabei gehen wir im ersten Teil auf die Theorie, Vorgaben und Gesetze der DSGVO ein und im zweiten Teil setzen wir dann diese Vorgaben in der Praxis um.

Du wirst die technischen Anpassungen kennen lernen und kannst sie anhand der leicht verständlichen Erklärungen direkt bei dir nachmachen. Wir werden in diesem Modul an einigen Stellen in der Datenbank deiner Webseite arbeiten müssen und auch einige Code Anpassungen durchführen. Keine Angst, du brauchst nicht zu programmieren, wir zeigen die alles Schritt für Schritt und die Codes erhälst du kopierfertig von uns. Damit machst du deine Webseite DSGVO-Ready!

Die einzelnen Lektionen

  • 1. Einleitung + Umfrage zur DSGVO

  • 2. DSGVO in der Theorie

  • 3. Geltungsbereich der DSGVO

  • 4. Was sind personenbezogene Daten?

  • 5. DSGVO Selbstanalyse

  • 6. Datenschutzerklärung

  • 7. Prüfe deine Drittanbieter

  • 8. Datenschutzbeauftragter & Verarbeitungsverzeichnis

  • 9. Lösch-, Verschlüsselungs- & Auskunftspflichten

  • 10. Kopplungsverbot & Strafen

  • 11. Cookie-Regelung & ePrivacy

  • 12. Gravatar

  • 13. Kontaktformulare und Kommentare

  • 14. IP-Adressen entfernen

  • 15. Google Fonts einbinden

  • 16. YouTube und Vimeo

  • 17. Emojis & Server Log Files

  • 18. Auftragsverarbeitungs-Vertrag Praxis

  • 19. DigiMember & DigiStore24

  • 20. Google Analytics DSGVO

  • 21. Google Analytics Opt-out mit GTM

  • 22. Smartlook + FB Pixel Einstellungen

  • 23. Facebook Pixel Opt-out mit GTM

  • 24. Email Marketing nach DSGVO

  • 25. FAQ zur DSGVO

Mehr Infos zum Modul

Bist du muuuhhhtig genug?

Verliere keine Zeit und starte dein eigenes Online Business jetzt! Von der Idee bis zur Umsetzung wird dir geholfen.

Ja, ich bin muuuhhhtig! Jetzt starten